Neue Sortimente

Der Buchhandel befindet sich in einer schwierigen Zeit. Es reicht nun nicht mehr aus, nur Bücher zu verkaufen. So findet man in jeder Buchhandlung nun auch weitere Sortimente. Es fing klein an, mit dem Plüschtier zum Buch. Danach wurde aus einer Kinderbuchfigur gleich ein ganzes Sortiment mit Tassen, Figuren, Besteck, Bettwäsche, Stickern, Uhren, Sparschweine,  Schmuckkästchen, Spiele, Kleider usw. gemacht. Das fand ich ja noch richtig toll! Oder ganze Thementische wie z.B zu Märchen Wo das Buch mit den Nonbooks nebeneinander existieren kann.

Heute sieht das Ganze etwas anders aus. Nach unserem Umbau sind wir zu einer halben Spielwarenabteilung geworden. Wir führen Playmobil, Lego, Barbie, Plüschtiere bis zum abwinken, Puppen aller Art und eine grosse neue Gesellschaftsspieleabteilung. Das wirft einige Fragen auf. Sowohl bei uns Mitarbeitern, die das ganze ja betreuen und beraten müssen,  aber auch bei den Kunden. Denn nun ist es ja so, dass diese Produkte wirklich rein garnichts mehr mit Büchern zu tun haben.

PRO neue Sortimente
– Mehr Ware = mehr Umsatz
– Zusatzverkäufe werden einfacher
– Mehr Auswahl

CONTRA
– Das Buch rückt in den Hintergrund
– Man wird als Spielwarenladen angesehen und nicht mehr als Buchhandlung
– Buchhändler rücken in den Hintegrund und das billigere Verkaufspersonal wird angestellt

Die Reaktionen der Kunden reichen von “ Na das ist ja genial, dann kann ich alle meine Weihnachtseinkäufe bei Ihnen machen “ bis zu “ Ich will hier meinen Kindern das Buch nahe bringen und Sie stellen ne Spielzeugabteilung daneben! Das geht ja mal garnicht!! “
Jetzt ist es aber nunmal so, dass das im Moment alle so machen. Was haben wir also für eine Wahl. Es geht schliesslich ums Überleben der Firma und unserer Arbeitsplätze…

Nun denke ich, dass auch ihr, liebe Leser die in der Bucbranche tätig sind, diese Umstellungen gemacht habt. Wie kommt ihr damit klar? Wie sind die Reaktionen bei euch?

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Buchhändleranekdoten

2 Antworten zu “Neue Sortimente

  1. Puh!
    Ich denke, diese Entscheidung der Filialisten wird ihre Gründe haben. Wenn ich das aber so lese, bin ich froh in einem kleinen, aber unabhängigen Laden zu arbeiten. Ich kann mein Sortiment selbst gestalten und wir werden garantiert keine Nintendos, Barbies und Legosachen aufnehmen. Was sich hier weiterhin bewährt sind Dinge, die man passend zum Buch verkaufen kann und ich finde, dass ist noch vertretbar. Alles andere: OK… Der Wandel der Zeit. Sage ich jetzt mal.
    Oder mal böse gesagt: Die Großen merken, dass die Leute wieder vermehrt in den kleinen Läden unterwegs sind (oder anonym beim Onlinehändler kaufen). Aber diese Kunden, die auf kompetente und persönliche Beratung setzen, finden sie wohl nur in den kleinen „Fachgeschäften“, die vielleicht nicht immer die Masse vorrätig haben, aber das was da ist, mit Herz und Liebe verkaufen können.
    Zu deinem Contra-Punkt „Billige Arbeitskräfte“: Guck dir mal die Stellenanzeigen im Börsenblatt an, da findest du doch kaum noch etwas. Wer sucht schon ausgelernte Buchhändler? Alles was über Berufseinsteiger hinausgeht ist doch zu teuer und gehobene Positionen werden ja gerne mit „Studierten“ besetzt.
    Reines Verkaufspersonal setzt sich doch eh meistens nur noch aus 400 € Kräften und ein, zwei Verantwortlichen zusammen.

    Das war jetzt mein Wort zum Montag 😉

    LG
    Marie

    • Wir gehören zu den Grossen und müssen uns dementsprechend beugen. Zwar haben wir immernoch die eigene Verantwort pro Abteilung und können selbst entscheiden, was wir an Lager nehmen und was nicht. Doch wenn es dann um so grosse Sachen wie neue Sortimente geht, haben wir nichts mehr zu sagen.
      Ich bin froh, dass bei uns die persönliche Beratung jedoch noch sehr geschätzt wird. In der Stadt sind wir bekannt dafür und ich hoffe, dass das noch lange so bleiben wird!
      Aber ich weiss was du meinst, kann gut sein, dass die kleinen Läden wieder an Aufschwung gewinnen. Ich würde es ihnen sehr gönnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s