Wenn Kunden mit uns Mitleid haben

Szenario

Kundin lässt sich von mir die Ting und Tip toi Stifte zu den Büchern erklären.
Die Frau kennt kein Punkt und Komma.
Wenn sie Luft holt, hört sich das etwa so an:
Blablablablabla- HÜÜÜÄÄÄÄ – Blablablablabla
Und das ganze in einer Lautstärke, sodass mir jetzt wirklich,  ohne Witz, die Ohren weh tun!

Rettung

Neue Kundin schleicht sich an.
Schaut mich fragend an und bemerkt sogleich die imense Lautstärke der anderen Kundin.
Sie wartet noch eine Weile, bis sie merkt, dass das wohl wirklich noch ne Ewigkeit dauert, wenn sie nicht interveniert.
“ Entschudligung, ( räuspert sich laut! ) dürfte ich Sie nur ganz schnell was zu einem Buch fragen…? “
Tiptoi/Ting-Kundin merkt, dass sie schon ne ganze Weile geredet hat, obwohl es garnicht mehr ums Produkt ging und lässt mich gehen.
“ Na da hab ich Sie wohl grade gerettet was? Die Lautstärke war ja nicht auszuhalten, Himmelherrgott!!! “
😀

Danke 🙂 Ich hätte die Frau sowiso gleich abgewimmelt, aber so kann ich nun drüber lachen 🙂

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchhändleranekdoten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s