Wieder zeichnen lernen

Ich bin da ja an meinem Kinderbuch dran.
Der richtig richtig schwierige Teil daran, sind die Illustrationen.
Ich habe damals als Teenager viel gezeichnet. Nur hat sich da mein Interessengebiet hauptsächlich auf Comics und Mangas beschränkt. Das hat sich geändert. Ich wünsche mir von mir einen Comic-Realistischen Stil. So weit so gut. Immerhin weiss ich was ich will…

Tja, gut, also, dann mal los. Joa…
Ich krieg einfach von einer Figur, genau eine Zeichnung hin – Natürlich von der Seite, ist ja am einfachsten. Sie dann aber plötzlich von vorne, hinten oder oben zu zeichnen, grenzt dann ans Unmögliche!

Dachte ich mir also – Mut zum Skizzenbuch! Sonst lernst du es ja nie. Und so kann ich auch mal schnell noch Ideen festhalten, die ich dann meistens doch wieder verwerfe. Aber Idee ist Idee und wird vielleicht später mal wieder hervorgekramt.
Zum Skizzenbuch gehört auch das üben des Colorierens. Aquarellfarben. Da erhällt man unglaublich schnell einfach tolle Farbverläufe und Töne, sodass man gleich das Gefühl hat, was tolles geschaffen zu haben ( Ja ich führe gerne psychologische Spiele mit mir durch ).
Leider gibt es beim Skizzenbuch nur eine Regel: Zeige niemals jemandem das Skizzenbuch!!!
Denn sonst kannst du nicht frei zeichnen und üben und auf die Seiten kritzeln was dir gerade einfällt.
Denn sonst probierst du nur, eine absolut perfekte Zeichnung hinzukriegen, die du dann herumzeigen kannst.
Denn sonst kannst du’s echt gleich sein lassen.

Oke, dabei wollte ich doch zumindest einem bestimmtem Menschen gerne meine Ideen zeigen. Naja, ich werds ihm sowiso zeigen, aber erst, wenn sich meine Idee bewährt hat und sich entwickeln kann. Vorher wird rein garnichts verraten 🙂

Ich wünsche euch allen einen tollen Tag.  Geniesst es!

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

4 Antworten zu “Wieder zeichnen lernen

  1. almandor

    Kopier raus was du zeigen willst. So bleibt dein Skizzenbuch immer noch dein Heiligtum und trotzdem kannst du das Schöne weitergeben. Oder mach ein Foto 🙂

    • Schöne Idee! Nur blöd wenn mir dann jemand meine hart erarbeiteten Ideen klauen würde. Man kann ja nie wissen 😉 Es würde schliesslich um mein Kinderbuch gehen. Und was geb ich im Moment drum eigende, NEUE Ideen zu finden. Es wäre ein leichtes, ein Bilderbuch über zwei Bären herauszubringen oder weiss Gott was sonst. Ich seh die Schwemme an Büchern ja jeden Tag vor mir und bei jeder wirklich neuen Idee fass ich mir an den Kopf und denke : NEIN! Warum fällt mir sowas nicht ein!
      Jetzt grade hab ich so eine Idee und weeeeeehe ich seh bei den Herbstneuheiten ein Buch, dass ähnlich ist. Dann ist die Idee für mich schon wieder gestorben. Ist mir schon einmal passiert.
      Ich sah ein Bilderbuch, schon recht alt, dass ziemlich genau den Inhalt hatte, denn ich gerade für mein Eigenes am fantasieren war. Und in den Müll damit… Ich will was kreatives, neues

  2. Annegret

    Wenn Du eine Idee für Dein Kinderbuch hast, würde ich mich nicht davon ablenken lassen, daß es zu jedem möglichen Thema schon x oder y Ausführungen gibt. Da machst Du Dir doch Deine eigene Idee kaputt. Ich stelle mir vor, Du würdest einen Roman schreiben wollen, liest viel, siehst jeden Tag neue Bücher, und vor lauter Büchern und einer x-beliebigen Auswahl zu einem x-beliebigem Thema hakst Du in Deinem Kopf eine Idee nach der anderen ab und verwirfst sie. Also vor lauter Wörtern kein eigenes kreatives Wort.
    Ja, Du sagst jetzt vielleicht, das alles ist leicht gesagt, aber schwierig umzusetzen. Wo bleibt dann Dein Wunsch, Dein Kinderbuch zu schaffen? Glaube an Dich.

    LG
    Annegret

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s